Der Zuckerberg-Kettenbrief

Diesmal in unserer Reihe „Kettenbriefe in der digitalen Ära“ ein ganz besonderes Gusto-Stückerl: Mark Zuckerberg droht mit Löschung aus Facebook, wenn sein Spam nicht weitergeleitet wird… ein klares ROFL!

XXXXX hat dir eine Nachricht gesendet.

——————–
(kein Betreff)
Facebook ist seit kurzem zu sehr überbevölkert, gibt es viele Mitglieder klagen darüber, dass Facebook noch sehr langsam. Die Daten zeigen, dass der Grund ist, dass zu viele nicht-aktive Mitglieder und auf der anderen Seite ist es viele neue Facebook-Mitglieder.

Wir senden diese Nachricht, um zu sehen, wer die Mitglieder aktiv sind oder nicht. Wenn Sie aktiv sind schicken Sie bitte dieses zu mindestens 15 andere Nutzer (copy + paste) zu zeigen, dass Sie noch aktiv sind. * Diejenigen, senden Sie diese Nachricht nicht innerhalb von 2 Wochen entfernt, ohne zu zögern, um mehr Platz zu schaffen sein .*

Senden Sie diese Nachricht an alle deine Freunde um mir zu zeigen, dass Sie noch aktiv sind, und Sie werden nicht entfernt werden.

Gründer von Facebook,
Mark Zuckerberg

Eine Antwort zu Der Zuckerberg-Kettenbrief

  1. Elfriede Fink sagt:

    diese Sache hab ich schon längst erledigt,ich denke ,einmal müßte doch reichen, nicht?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: